Incl. Instant Download
Preise inkl. 19 % USt, exkl. Versandkosten.
Sendungen außerhalb EU sind 15,96% günstiger.
Ja, Doppelsterne gibt es. Sie sind Wirklichkeit.

Mal als optisches, mal als physikalisches Phänomen erscheinen sie am Firmament. Zwei Himmelskörper, auf einander Bezug nehmend, um einander kreisend, mit einander reagierend, in Balance befindlich. Beide.

Es gibt viel mehr Doppelsterne als man üblicherweise annimmt. Gleich vier davon erscheinen zum Beispiel genau in diesen Tagen, im Laufe des Jahres werden es sogar insgesamt dreizehn sein. Und auch, wenn es sich manchmal so anhört: die Doppelsterne, um die es hier geht, sind nicht vom Himmel gefallen. Barbara Morgenstern, die große Berliner Komponistin, Texterin, Musikerin und Chorleiterin, hat sie gefunden, formiert und wie Schnuppen in die Welt fallen lassen. Es hat schon fast etwas Göttliches.

Drei Jahre nach ihrem letzten, englischsprachigen Album „Sweet Silence“ ist Barbara Morgenstern im Besitz einer neuen, ganz wunderbaren Metapher für ein neues, leuchtendes Arbeitsprinzip - der Begriff ist übrigens eine Zuflüsterung von Justus Köhncke, der auf der jetzt erscheinenden, vorauseilenden EP „Beide“ direkt im ersten Track „Übermorgen“ mit ihr so einen wunderbar leuchtenden Doppelstern bildet - dieses Gesangsduett kann man wirklich als ein physikalisches Phänomen beschreiben, das uns auch bald im Äther begleiten, sprich: im Radio laufen wird.

Auch dem nächsten Stern, Robert Lippok, ist die Morgenstern in ihrer Laufbahn schon öfter begegnet, sie scheinen traumwandlerisch elliptisch umeinander zu kreisen, ihre Interaktion bei dem Stück „Scrambler“ bedarf daher keiner Worte, wie dieses elektronische Instrumental eindeutig zeigt.

Im Studio der Musikerin Lucretia Dalt, früher Barcelona, jetzt Berlin, entstand „Gleich ist gleicher als gleich“, das auf dieser EP übrigens, genau wie „Übermorgen“ in einer längeren Version als auf dem kommenden Album vorliegt. Im Studio von Schneider TM schließlich gelang „Kein Weg“, der härteste, krautigste Track dieser EP.

Auf die „Beide“-EP werden im Sommer neun weitere dieser Doppelstern- Manifestationen folgen, in wechselnden Studios, über Kontinente und Stadtteile hinweg entstanden. Alle Stücke wurden abschließend gemixt von T.Raumschmiere, das bringt hohe Kohärenz in die unterschiedlichsten Konstellationen, das hält gut zusammen, man könnte fast sagen: fast wie ein Sonnensystem.

Man sollte dieses Himmelsphänomen auf keinen Fall verpassen.

Hans Nieswandt

Barbara Morgenstern: Beide

Übermorgen (extended) Barbara Morgenstern 5'00''
Scrambler (extended) Barbara Morgenstern 5'33''
Gleich ist gleicher als gleich Barbara Morgenstern 5'46''
Kein Weg Barbara Morgenstern 5'47''
Butcher The Bar For Each A Future Tethered Morr Music
LP: 7,50 € 14,99 €
CD: 4,00 € 7,99 €
incl. instant DL
Daedelus Drown Out Anticon
CD: 7,00 € 13,99 €
Greys Outer Heaven Carpark
LP (Ltd. Edition): 17,24 € 22,99 €
LP: 12,74 € 16,99 €
CD: 7,00 € 13,99 €
Adventure Weird Work Carpark
LP: 7,50 € 14,99 €