Preise inkl. 19 % USt, exkl. Versandkosten.
Sendungen außerhalb EU sind 15,96% günstiger.
Nach mehr als 50 eigenen Veröffentlichungen ist es bei Morr Music nun erstmals Zeit für eine Lizensierung. Schließlich kann man nicht immer nur die eigenen Acts toll finden. Und so ist diese Veröffentlichung in erster Linie eines: Das Dokument unseres Fantums, denn die "Home EP Vol V" hält sich seit ihres Erscheinens Anfang 2003 auf dem us-amerikanischen Post-Parlo Label konstant hoch in unseren Office-Charts.
Die Idee der "Home"-Serie ist dabei schlicht, ergreifend und gut: Man nehme zwei Künstler, bitte sie um jeweils drei exklusive Songs und eine Cover-Version des jeweils anderen Musikers.
Für die fünfte Ausgabe dieser ursprünglich nur über ein Abonnement erhältlichen Reihe konnten Post-Parlo Ben Gibbard (Death Cab For Cutie/The Postal Service) und Andrew Kenny (American Analog Set) gewinnen, die hier den traumhaften Beweis antreten, dass auf's Wesentliche (in diesem Fall Stimme und Akustikgitarre) konzentriertes Singer-/Songwriting nichts mit weinerlicher Selbstbezüglichkeit oder der Tyrannei von Liedern über das aus welchen Gründen auch immer nicht mehr anwesende Girlfriend zu tun haben muss. Stattdessen gelingt es sowohl Gibbard als auch Kenny, sich in ihren Stücken auf eine subtile Weise dem Titel dieser EP-Serie zu nähern: "Home". Schließlich ist dies der Ort, an den sich beide die meiste Zeit des Jahres sehnen, sind sie doch mittlerweile pausenlos auf Tour. Ehrensache sozusagen, dass Kenny und Gibbard ihre Songs mit Vierspurgeräten in den Wohnzimmern ihrer Appartments in Seattlle und New York aufgenommen haben.
Unter den vereinfachten Produktionsbedingungen zeigt sich darüberhinaus sehr deutlich, wie nah sich die zwei in ihrem musikalischen Verständnis trotz der Unterschiede ihrer Hauptprojekte doch sind. Die Auswahl der gegenseitigen Coverversionen - Ben Gibbard spielt American Analog Sets "Choir Vandals", Andrew Kenny interpretiert "Line Of Best Fit" von Death Cab - tut ihr Übriges, um diesen Eindruck noch zu unterstreichen.
Dass diese EP nun auf Morr Music wieder veröffentlicht wird, ist natürlich auch ein Zeichen einer sich schon länger anbahnenden Zusammenarbeit. So hat Morr Music-Artist Styrofoam bereits vor Längerem Remixe für das American Analog Set produziert. Gibbard und Kenny wiederum zählten zu den Musikern, die Styrofoam für die Produktion seines Ende 2004 erschienenen Albums "Nothing's Lost" eingeladen hatte. Der Kreis schließt sich Anfang 2005, wenn auf SubPop ein Styrofoam-Remix für The Postal Service erscheint.

Benjamin Gibbard & Andrew Kenny: Home Ep

You Remind Me Of Home Benjamin Gibbard 2'16''
Carolina Benjamin Gibbard 2'25''
Farmer Chords Benjamin Gibbard 2'26''
Choir Vandals Benjamin Gibbard 2'34''
Hometown Fantasy Andrew Kenny 1'53''
Secrets Of The Heart Andrew Kenny 2'15''
Church Mouse In The Church House Andrew Kenny 4'42''
Line Of Best Fit Andrew Kenny 5'00''
Aster Things That Just Happen Rel Records
LP: 8,50 € 16,99 €
incl. instant DL
Candie Hank Demons Shitkatapult
LP: 7,50 € 14,99 €
CD: 10,49 € 13,99 €
incl. instant DL
Ms. John Soda While Talking Morr Music
CDEP: 2,50 € 4,99 €
incl. instant DL