• 2LP: Ltd. to 300 copies
Incl. Instant Download
Preise inkl. 19 % USt, exkl. Versandkosten.
Sendungen außerhalb EU sind 15,96% günstiger.
Mit Lost On Earth präsentieren die Gebrüder Teichmann Ihr drittes Studio-Album mit interkulturellen Kollaborationen und elektronischer Musik zwischen 90 und 130 bpm.
Die Musik wurde in Zimbabwe, Mexiko, Nigeria, Kenya und Berlin mit Gästen wie Abe Duque (NYC), Mc Psychotek (Bulawayo), Wura Samba (Lagos), Santiago Rodrigues & Signal Deluxe (Mexico City), Sasha Perera (Berlin), Max Turner (Noland) oder dem Künstlerkollektiv Masai Mbili (Kibera) aufgenommen.
Lost On Earth spiegelt die Essenz der diversen Jam- und Aufnahme-Sessions in einem rohen und direkten Mix von Club, Hip-Hop, House und afrikanischen Grooves wider.

Die Gebrüder Andi und Hannes Teichmann sind als Musiker, DJs, Labelmacher und Kulturakitivisten ein fester Teil des Berliner Techno Undergrounds seit den späten 90er Jahren. In dieser Zeitspanne haben sie auch den Umbruch Berlins von einer subkulturellen Oase, zu einer globalen Marke erlebt. Doch hat sie der kommerzielle Aspekt der Clubkultur nie interessiert:
Geprägt hat die Söhne eines Multiinstrumentalisten die DIY Kultur der frühen Szene mit ihrer steten Suche nach Diversität und der spielerischen Lust an Improvisation und Transformation.
Statt es sich im Hype um Berlin und Techno gemütlich zu machen haben die beiden DJs und Live Elektronik Musiker immer die Schnittstellen zu anderen Kulturen und Musiken gesucht.
Durch Kollaborationen mit Neuer Musik, wie dem Ensemble Modern, über die Zusammenarbeit mit Musikern verschiedener Traditionen in vielen Afrikanischen und Asiatischen Ländern oder generationsübergreifende Zusammenarbeit, wie zB. mit Christian Burchard (Embryo), Joachim Irmler (Faust) oder ihrem Vater Uli Teichmann.
Neben der Musik entwickelten sie als Projektinitiatoren und Organisatoren mit dem Goethe Institut u.a. die vielbeachteten Afrika Europa Projekte Berlin - Nairobi BLNRB oder das Folgeprojekt TEN CITIES, welches zehn afrikanische und europäische Szenen kurzgeschlossen hat.

Das von Ihnen entwickelte Format Soundcamp hat in Kooperation mit dem Goethe Institut bis dato in Sri Lanka, Mexiko und Pakistan stattgefunden. Im Zuge der Soundcamps begründeten sich die Elektronik Ensembles Karachi Files und Mondmaschine. Workshops, Konzerte und Projekte haben sie in über 60 Ländern gebracht, die s­­elten auf den gängigen Tourplänen zu finden sind: (u.a. Afghanistan, Usbekistan, Honduras oder Angola).

Ihr 2015 gegründetes Label NOLAND bündelt diesen Weg der letzten 10 Jahre vom Underground zum Interground.

Gebrüder Teichmann: Lost On Earth

Identity Check Gebrüder Teichmann 4'16''
Transist (feat. Wura Samba) Gebrüder Teichmann 6'47''
Tiny Cracks (feat. Max Turner, Sasha Perera & Amman Mushtaq) Gebrüder Teichmann 4'30''
Stylomezzo Gebrüder Teichmann 5'58''
Mindfields (feat. Signal Deluxe, Eviltapes & Daniel Goldaracena) Gebrüder Teichmann 5'22''
Higher (feat. Psykotek, Ammara Brown & Flexxo) Gebrüder Teichmann 4'11''
The Freakquencers Part 3 (feat. Abe Duque) Gebrüder Teichmann 10'17''
ChakachaMaasaiMbili (feat. Maasai Mbili & Oren Gerlitz) Gebrüder Teichmann 3'57''
Dzoka Gebrüder Teichmann 8'06''
Für Fred (feat. Uli Teichmann & Fred Britzger) Gebrüder Teichmann 7'22''

Auch schön: