Herrmann & Kleine

Our Noise

Morr Music morr 026 cd
Incl. Instant Download
Preise inkl. 19 % USt, exkl. Versandkosten.
Sendungen außerhalb EU sind 15,96% günstiger.
Es gibt diese besonderen Momente in denen sich innerhalb von Sekunden alles verändern kann. Wenn man ziellos durch die Strassen läuft und versucht, etwas zu vergessen und auf einmal unvermittelt die Sonne durch die Wolken bricht und plötzlich alles hell wird. Dieses Licht schiebt alles andere für einen Moment beiseite und man vergisst von ganz allein. Was immer es auch war, das man vergessen wollte.
Our Noise funktioniert exakt genau so. An neuralgischen Stellen schieben sich scheinbar von innen her leuchtende Melodien aus dem Gesamten und lassen alles andere auf einmal unwichtig erscheinen. Subtile Bassläufe und mitunter in rhythmisches Chaos mündende Beatstrukturen können nicht verbergen, dass sich hier Pop im klassischen Sinne regt, der sich spätestens durch jede neue Melodie (und den sympathisch-sporadischen Einsatz von Oktavbässen) verrät.
Um diese zentralen Popmomente herum dreht sich ein sinnverwirrendes Geflecht aus pulsierenden bis gelassenen Beats, septemberwarmen Sounds und allgegenwärtiger räumlicher Tiefe. Alles was dazwischen liegt, ist tatsächlich eine ganz eigene Vorstellung von Geräusch.
Inmitten dieses mal bewegten, mal in sich selbst versunkenen Flusses funkelt juwelengleich ein Cover von Slapp Happys Blue Flower, bislang von geschmacklichen Instanzen wie Mazzy Star und Pale Saints interpretiert. Auf einem undurchdringlich weichen Untergrund aus tausend Gitarren thront majestätisch der Gesang von Ariane Hensel. Grosse Momente werden zitiert, zwischen denen an allen Ecken und Enden entscheidende Referenzpunkte aufblitzen.
Thaddeus Herrmann und Christian Kleine stellen erneut unter Beweis, dass sich die Summe tatsächlich vom Gehalt ihrer einzelnen Teile unterscheidet. In diesem speziellen Fall entsteht Musik aus der Verschmelzung von so unterschiedlichen Eckdaten wie HipHop (Kleine), 80s-Synth-Pop (Herrmann) und classic Indierock (beide). Was wie eine einfache Formel klingt ist tatsächlich eine nur in diesem Fall in sich logische Entwicklung zwischen Breakbeats mit entferntem DHR-Nachhall und einem traditionellen Melodieverständnis wie es sich sonst nur bei City Centre Offices findet.
Ebenso unvergänglich wie das Kickboard Girl noch in den Köpfen aller guten Menschen seine Kreise zieht, so wird dieses Gesamtkunstwerk für jedes weiche Herz eine zukünftige Erinnerung bereitstellen. Ganz sicher.

Herrmann & Kleine: Our Noise

Drop Herrmann & Kleine 5'28''
Her Tune Herrmann & Kleine 6'33''
Kissing You At 120 Bpm Herrmann & Kleine 2'55''
Still Tired Herrmann & Kleine 5'07''
Shuttle Herrmann & Kleine 4'39''
Blue Flower Herrmann & Kleine 5'28''
Headlights Herrmann & Kleine 4'35''
Wonder Herrmann & Kleine 4'38''
Catch A Snowflake Herrmann & Kleine 4'52''
Don't Look Back Herrmann & Kleine 1'59''