ISAN

Meet Next Life

Morr Music morr 042-cd
Incl. Instant Download
Preise inkl. 19 % USt, exkl. Versandkosten.
Sendungen außerhalb EU sind 15,96% günstiger.
Was niemand weiß: Das Integrated Services Analogue Network (kurz: Isan) ist ein geheimer Garten im milden Süden Englands. Hier haben zwei Männer in der ersten Hälfte ihrer Dreißiger einen Streichelzoo aus verwaisten Synthesizern, die durch die hingebungsvolle Pflege der britischen Herren durchaus ein Eigenleben entwickeln konnten, errichtet. Täglich fütterten die Männer - ihre Namen seien Anthony „Toe“ Ryan und Robin Saville - die Maschinen mit wunderschönen Melodien und zarten Beats, die den beiden während ihrer Tagträume als Landschaften durch die Köpfe huschten. Das kann ein See an einem schwülen Tag sein, kurz vor einem Gewitter, die Luft voller Insekten und Pollen. Oder eine Armee von Robotern, erfüllt von fehlgeleitetem Stolz, die in einen kriegerischen Tod marschiert. Es können aber auch zwei Schweine mit Hüten sein, die Schnauze am Boden auf der Suche nach Nahrung und schwer verliebt ineinander.
Mit jedem Tag schlossen Robin und Toe ihre Maschinen tiefer in ihre Herzen. So wuchs und gedieh dieser Garten und brachte neben einem Salamander und einer glücklichen Katze auf wundersamste Weise auch eine Sammlung von Uhrwerken hervor.
Nun mag man sich bereits gewundert haben, wann es denn Neues aus dem geheimen Garten von Herrn Ryan und Herrn Saville geben würde. Schließlich ist ihr letztes reguläres Album „Lucky Cat“ bereits vor zweieinhalb Jahren auf Morr Music erschienen. Während Robin und Toe konzentriert an einer Live-Umsetzung ihrer Musik arbeiteten, um Einladungen auf Festivals wie Sonar, Big Chill, Benicassim u.a. überhaupt erst folgen zu können, konnte man sich das Warten auf ein neues Album in der Zwischenzeit mit der Sammlung verloren geglaubter Isan-Schätze „Clockwork Menagerie“ (morr music 028) versüßen.
Jetzt aber wird es höchste Zeit, dass Isan ihren geheimen Garten der interessierten Öffentlichkeit erneut zugänglich machen. Auf den ersten Blick scheint hier alles zunächst beim Alten: Batterien kurzgeschlossener Synthesizer schnurren, summen und knistern zufrieden und freundlich vor sich hin. Robin und Toe schreiten behutsam durch das Gewirr aus verkabelten Patchbays und freigelegten Schaltkreisen, füttern Tastaturen mit verführerischen Dreiklängen, oder reden einem altersschwachen Drumcomputer gut zu, damit er wieder so schön warm knattert. Ein zweiter Blick offenbart jedoch, dass zwischen all den alten Synthesizern neuerdings auch eine Gitarre, ein Glockenspiel und wenige Percussioninstrumente herumstehen. Was daran liegen mag, dass sich die Landschaften in Isans Köpfen in letzter Zeit zu immer organischeren Strukturen ausgewachsen haben. Die neuen Instrumente sollen helfen, die neuen Bilder in adaequate Klänge zu übersetzen. Die neuen Klänge erscheinen, bei aller immer noch vorhandener Sanftheit und Harmonie, nun auch ein wenig dynamischer und physischer, was seinen Ursprung darin hat, dass Isan ihren geheimen Garten im Gegensatz zu früher wesentlich öfter verlassen, um ihre Musik live zu spielen. Dann kehren sie wieder heim, fast krank vor Heimweh, beugen sich über ihre lieb gewonnenen Geräte und träumen von neuen Landschaften...

ISAN: Meet Next Life

Birds Over Barges Isan 6'33''
First Date – Jumble Sale Isan 5'29''
One Man Abandon Isan 4'09''
Gurnard Isan 6'02''
The Race To Be First Home Isan 5'36''
Gunnera Isan 4'42''
Iron Eyes Isan 4'25''
Snowdrops And Phlox Isan 4'29''
Willowy Isan 5'09''
Sat 73 Isan 6'02''
Slow Bulb Slippage Isan 5'14''
Meet Next Life Isan 5'45''