Max Rouen

The Magnetic Wave Of Sound

Karaoke Kalk kalk cd-40
Preise inkl. 19 % USt, exkl. Versandkosten.
Sendungen außerhalb EU sind 15,96% günstiger.
Ein kurzes Interview mit Max Rouen über sein neues Album "Magnetic Wave Of Sound", welches Anfang Juni auf Karaoke Kalk veröffentlicht wird.
Wie würdest du deine Musik auf "Magnetic Wave of Sounds" beschreiben?
So wie die Welt klingen würde, wenn es nach mir ginge...nein, im Ernst, ich würde sie als eine Art Belgischen Surrealismus beschreiben, nur eben mit Sound anstelle von Bildern. Die Art, wie ich das ganze aufgenommen habe, erzeugt einen ganz charakteristischen Sound. Seit meiner Jugend haben mich diese Reel to Reel Recorder fasziniert. Und zu der Zeit als ich an den ersten Songs von Magnetic Wave of Sounds gearbeitet habe, haben alle die ich kannte den Computer benutzt und ständig den Bildschrim angestarrt; ich habe also versucht die Musik, die die gemacht haben, neu zu erfinden indem ich echtes Bandmaterial zerschnitten und wieder zusammengefügt habe. Das ergibt natürlich einen total roughen, ziemlich lärmigen Sound. Man kann so Loops aufnehmen, bestimmte Teile rückwärts abspielen, ganz ganz kleine Tapeteile schneiden, das ganze übersteuern, auf ein anderes Tape überspielen und mit der Bandgeschwindigkeit rumspielen. Das Ergebnis ist immer ein bißchen anders als man sich das vorgestellt hat, deshalb ist es so spannend.
Was ist mit den anderen Bandmitgliedern, oder den Künstlern, die auf dem Album mitwirken?
.
Na ja, ich kann dir tausend Gründe nennen warum ich es eigentlich vorziehe allein zu arbeiten. Ich arbeite nicht notwendigerweise mit "Professionellen" zusammen und das führt manchmal zu ziemlich skurrilen Ergebnissen. Zum Beispiel Leon: das ist wohl die ungewöhnlichste Stimme auf dem Album, ein 68jähriger Alkoholiker mit einem gaaaaaaanz schlechten Ruf. Tatsächlich hat meine Frau ihn für die Aufnahmen nicht ins Haus gelassen (also wirklich so schlimm). Wir mussten also eine Außenaufnahme benutzen. Und die hat es trotz allem auf's Album geschafft. Es war fürwahr nicht leicht mit ihm zu arbeiten, er hat die ganze Zeit die weiblichen Bandmitglieder belästigt, kam immer zu spät, war ständig betrunken, hat seinen Text vergessen und sich wie eine echte Diva benommen...na, zum Glück sind die anderen da zuverlässiger.
Wie sieht denn die Musikszene in Antwerpen aus oder überhaupt in Belgien ganz allgemein? Bist Du da involviert?
Na, ich lebe ja schon eine ganze Weile hier und kenne auch die bekanntesten Leute der Szene. Ich bin auf Du und Du mit den meisten Major Acts, dEUS, admiral freebee, Mauro, Arno und Stephen von 2many dj's, Klar schätzen die das auch was ich mache, aber ich fühle mich eigentlich nicht als Teil einer Szene. Ich mache halt Musik und bin offen gegenüber allen möglichen Stilen und Genres. Ich möchte so vielseitig wie möglich sein, jetzt nicht als Selbstzweck, aber doch als Möglichkeit, Musik ohne diesbezügliche Grenzen zu machen. Zu einer Szene gehören zu wollen, ist davon abgesehen natürlich musikalischer Selbstmord...
Ist das Album Deine erste Veröffentlichung?
Nein, ich habe vor kurzem einen Track für eine Kinder Compilation gemacht, von der 10 oder 15tausen vekauft worden sind. Für eine belgische Veröffentlichung ist das eine Menge. Die benutzen das jetzt an der Grundschule. Ganz schön scary: eine ganze Generation von Alternative Kids wächst mit deiner Musik als Soundtrack auf. Ich habe auch bei einigen Rockbands mitgespielt, das hat echt Spaß gemacht.
Beeinflusst deine Arbeit im Pub deine Arbeit als Musiker? Wie sieht's mit den musikalischen Einflüssen überhaupt aus?
Ich lerne eine Menge höchstunterschiedlicher Musik kennen und viele interessante Leute, Musiker genauso wie Bildende Künstler und Schauspieler; unsere Bar befindet sich auch gleich neben der wichtigsten Schauspielschule von Belgien. Ich muss also nicht lange nach Talenten oder Vorbildern suchen, ich lade sie einfach auf einen Drink ein. Davon abgesehen habe ich das übliche Zeug gehört: Bach, die Beatles, auch die frühen Stones, Pink Floyd usw., Piper at the gates of dawn, 60's trash, Coltrane, Mingus, Duke, Motörhead...Ich mag James Holden sehr, George Clinton, P-funk, Jimi Hendrix , Lee Scratch, King Tubby, fange jetzt gerade an mit Miles Davis, Sun Ra , Mc 5, Dr. Dre, The Roots , Quantic, Kode 9 , Burial, White Noise und den ganzen anderen BBC Radiophonen.
Live shows?
Hab ich definitiv Lust drauf, ich arbeite da noch an den Details, live Musik machen sollte vor allem Spaß sein und weniger Diven betütteln oder organisatorische Abgründe meistern. Unseren letzten Auftritt hatten wir mit einer siebenköpfigen Band. Da war es ganz schwer, das ganze zu delegieren und alle bei Laune zu halten.
An welchen Projekten arbeitest du gerade?
Ich arbeite an einer Porno-CD, als Hommage an ein Geschäft oder Genre, das, ehemals illegal und hochreglementiert, innerhalb der letzten 30 Jahre total vom Mainstream vereinnahmt worden ist. Meine eigenen Porno-Samples sind zumindest rhythmisch ziemlich interessant...alles ist ziemlich tanzbar, obwohl ich auch an einigen postkoitalen Songs arbeite, so dass du in Ruhe deine Zigarette danach rauchen kannst. Es ist ganz schön schwer, da authentisch zu sein, wie du dir sicher vorstellen kannst. Ich kann mich einfach nicht die ganze Zeit mit Pornomusik beschäftigen. Deshalb arbeite ich parallele an ganz unschuldigen Poptunes und an eher experimetellem Zeug.
Bist du mal Mitglied einer Band gewesen?
Oh ja, ich war immer Bandmitglied. Sei es als Gitarrist, Sänger, Bassist oder Drummer. Das kommt mir jetzt zugute; ich bin es nämlich allmählich müde, anderer Leute Zeug zu samplen oder zu clearen. Ich kann einfach runter in meinen Schlagzeugkeller gehen und den entsprechenden Beat aufnehmen, im perfekten Tempo und mit den richtigen Akzenten, statt das alles anhand von Samples zurechtzumurksen.
Und hast du neben der Musik denn noch irgendwelche anderen Hobbies?
NEIN. Es ist wirklich sehr schwer, die Musik die da die ganze Zeit über in deinem Kopf herumschwirrt zu ignorieren. Nenn es Berufung oder Besessenheit. Immerhin kann ich das imaginäre in "echte" Musik kanalisieren. Aber eins sag mir: Warum habe ich die besten Einfälle im Bett, nachdem ich fünf Stunden am Stück im Studio verbracht habe? Da ist doch der Teufel am Werk.

Max Rouen: The Magnetic Wave Of Sound

Tape Fear Max Rouen 2'39''
The Earnest Of Being Cool Max Rouen 3'40''
Juke Joint Venture Max Rouen 3'40''
Leon’s Genesis Max Rouen 3'13''
A Pox On You Max Rouen 3'37''
Merci Bon Dieu Max Rouen 2'33''
Zerokini Max Rouen 3'25''
Radio World (Karaoke Version) Max Rouen 2'58''
Mechanic Trip Max Rouen 2'37''
Virgin Tape Max Rouen 4'27''
Maluco Right Time Karaoke Kalk
CD: 3,50 € 13,99 €
Alaska Nouveau Liberty Marsh Marigold
CD: 3,50 € 13,99 €
incl. instant DL
Popstrangers Antipodes Carpark
LP: 7,50 € 14,99 €
CD: 2,50 € 9,99 €
Skylar Spence Prom King Carpark
LP (color vinyl): 17,24 € 22,99 €
LP: 8,50 € 16,99 €
CD: 3,50 € 13,99 €