Monotekktoni

Love Your Neighbour? No, Thanks.

Sinnbus SR021
Preise inkl. 19 % USt, exkl. Versandkosten.
Sendungen außerhalb EU sind 15,96% günstiger.
Sowohl Heavy Electronic Listening als auch MInimal Music, Ambient und richtig dicke Abfahrt, Slavoj Zizek auf der einen und der Terminator auf der anderen Seite: die Berliner Musikerin und Künstlerin Tonia Reeh entwirft auf einem dichten Geflecht aus fließender Harmonie und gebrochenem Dancefloor elf Positionen zum Stand der Dinge in gebrochener Schönheit und Wucht. Und stellt die richtigen Fragen. Hands Up!
Das wütende Herz. Monotekktoni kann nicht mehr warten. Wenn es brennt um uns herum und alles zerbricht und sich niemand darüber wundert, wir zusehen, uns aber nicht ansehen können, wenn trotzdem weiterhin beharrlich das Glas gehoben wird, dann bedarf es einer Ohrfeige, besser noch: eines Schlages mitten ins Gesicht. Die Welt mag sich gleichgültig drehen, Monotekktoni tut es nicht. Es mag verwundern, dass da jemand sich aufregt, dass da jemand rumschreit. Jedoch ist nicht mehr die Zeit für ein wohlklingendes Wort, für Gefälligkeit oder den korrekt sitzenden Coolness-Filter. Im Gegenteil, es drängt. Es ist unangenehm und schmerzt. Weil es wahr ist. Monotekktoni ist zurück als Superwaffe, als Antwort vor der Frage, als Räumungskommando, das nun im Zimmer steht oder um genau zu sein: Besitz davon ergreift.
Wie immer schont sie dabei weder sich noch die wenigen alten Maschinen, mit denen sie sich umgibt; verzerrt, übersteuert, lädt, überlädt und zündet, listet und dokumentiert unerbittlich eine verlorene Welt, zelebriert deren Untergang als ihren eigenen bis nichts mehr bleibt. Nichts mehr als der Krach, das Rauschen, der Rausch und die Stille. Und das Lachen. Bis nichts mehr da ist, nur der Rhythmus, das Tanzen und das Schreien und ein sich drehender Körper. Und doch: dieser Körper wird verteidigt.
Monotekktoni will nicht mehr warten, greift an und wird angreifbar und ist dabei so brutal wie verletzlich, so offen wie unmittelbar, so zärtlich und doch so unversöhnlich. Love your neighbour? With all my heart! Not for now, may be.

Monotekktoni: Love Your Neighbour? No, Thanks.

Civilisation Kills Sex Magic Monotekktoni 5'40''
Hands Up Monotekktoni 3'56''
Dynamite Monotekktoni 4'28''
Excuse Me, Helen - But What Is With My Freedom Monotekktoni 5'34''
Repetition Is Not Wisdom Monotekktoni 3'09''
It's 4 AM And It's Still Not Hell Monotekktoni 1'57''
Too Many Crazies Monotekktoni 4'19''
Alraun Monotekktoni 6'05''
Der Rest Ist Für Die Katze Monotekktoni 1'18''
Earthquakes And Comets Monotekktoni 5'04''
Sad Position Monotekktoni 1'35''

Auch schön:

Leichtmetall Leichtmetall Karaoke Kalk
LP: 7,00 € 13,99 €
CD: 5,00 € 9,99 €
Guido Möbius Spirituals Karaoke Kalk
LP: 3,75 € 14,99 €
CD: 2,50 € 9,99 €
incl. instant DL