Opiate

Sometimes Ep

Morr Music morr 035 cdep
Incl. Instant Download
Preise inkl. 19 % USt, exkl. Versandkosten.
Sendungen außerhalb EU sind 15,96% günstiger.
Endlich mündet die schon lang bestehende Freundschaft mit Thomas Knak aus Kopenhagen im ersten richtigen Opiate Release auf Morr Music. Was damit begann, dass Knak Remixe für Piano Magic (mm 008), Tied & Tickled Trio (mm 014) und Bomb The Bass (mm 018) produzierte sowie mit seinen Freunden Jesper Skanning (aka Acustic) und Anders Remmer (aka Dub Tractor) einen Track als Future 3 zur „Blue Skied An’ Clear“-Compilation beitrug, gipfelt nun vorläufig in der wundervollen „Sometimes EP“. Thomas Knak hat es dabei fertig gebracht, eine EP von geradezu cinematischen Proportionen zu produzieren. Die Balance zwischen organischen Sounds, gesampleten Instrumenten wie Flöten, Akustikgitarre und Piano sowie digitalen Manipulationen und gewiefter Beatprogrammierung ist beeindruckend. Noch bedeutender aber ist, dass Knak seine Musik mit einer Räumlichkeit auszustatten weiß, die ganz klar auf seine Erfahrung mit Dub als Produktionstechnik hinweist, ohne dass sein Material je Gefahr läuft, in verwirrenden Hallräumen und Echos zu versinken. Im Gegenteil: Die sechs Tracks dieser EP sind so aufgeräumt wie emotional bewegend.
Das Material auf der „Sometimes EP“ entstand in den letzten zweieinhalb Jahren; darunter der Track „For Brian Alfred“, für den sich Opiate von von eben jenem Mr. Alfred, einem jungen Maler aus den USA, inspirieren ließ. Im Oktober vergangenen Jahres lud dieser Opiate und andere Künstler wie Nobukazu Takemura und Pan American ein, sich eines seiner Gemälde auszusuchen, um es in Musik umzusetzen, von der sich der Künstler wiederum zu neuen Gemälden leiten ließ, die er dann im Oktober 2002 in der Max Protetch Gallery, NY ausstellte. Die Musik wurde auf einer CD zusammen gefasst, die dem Austellungskatalog beilag.
Auch wenn sich Thomas Knak selbst einen „langsamen Produzenten“ nennt, kann man ihn alles andere als faul bezeichnen. Er bertreibt noch immer sein Label Hobby Industries und produziert mit Jesper Skanning und Anders Remmer als Future 3 und System, die erst kürzlich ihre Debüt-LP auf Poles Label ~scape veröffentlicht haben. Tagsüber geht Thomas seinem Job als Einkäufer für das Tonträgerarchiv einer großen staatlich Radiostation in Kopenhagen nach. Zusätzlich beginnt Knak demnächst die Arbeit an seiner ersten Filmmusik für den nächsten Film des dänischen Regisseurs Cristoffer Boe. Darüberhinaus hat er gemeinsam mit Carsten Nicolai aka Alvo Noto im Jahr 2000das OPTO-file-Projekt erarbeitet, welches im Mai 2001 erschien. Ein Nachfolger wird in Kürze als Joint Venture eines japanischen Labels mit Hobby Ind. erscheinen. Ebenfalls in 2000 erhielt Opiate ein Anruf von Björk, der letztlich dazu führte, dass er zwei Tracks für ihr Album „Vespertine“ - („Undo” und „Cocoon“) – mit schrieb und produzierte sowie den Track “Aurora” remixen durfte.

Opiate: Sometimes Ep

Perdot Opiate 3'27''
Snow Story Opiate 3'11''
Amstel Opiate 5'12''
For Brian Alfred Opiate 4'16''
Stp! Opiate 2'57''
Opittt Opiate 4'37''
J.R.Plankton Neon Karaoke Kalk
LP: 7,50 € 14,99 €
CD: 5,00 € 9,99 €
incl. instant DL
Figurine Impossible Monika Enterprise
12”: 3,75 € 7,49 €
incl. instant DL
Guitar Sunkissed Morr Music
CD: 3,00 € 5,99 €
LP: 10,49 € 13,99 €
incl. instant DL
Quarks Königin Monika Enterprise
CD: 7,00 € 13,99 €
incl. instant DL
Leichtmetall Leichtmetall Karaoke Kalk
LP: 7,00 € 13,99 €
CD: 5,00 € 9,99 €