Sin Fang

Flowers

Morr Music morr 120-cd
Incl. Instant Download
Preise inkl. 19 % USt, exkl. Versandkosten.
Sendungen außerhalb EU sind 15,96% günstiger.
Immergrüne Pflanzen haben – wie die nach ihnen benannten Evergreens im Radio – durchaus etwas Beruhigendes; ihre Gleichförmigkeit spendet Gewissheit, Orientierung, das ist unbestritten, und doch sind es die saisonal immer wieder neu erwachenden Gewächse, die uns den Fortgang der Zeit erträglich, ihn überhaupt erst greifbar machen. Das weiß auch Sin Fang, der sein drittes Soloalbum nicht ohne Grund Flowers genannt hat: Der Gründer und Mastermind von Seabear lässt darauf eine ganze Reihe von melodischen Frühjahrsstürmen übers Land fegen, veredelt seine Songwriting-Skills und erkundet dieses Mal selbst die hintersten Ecken des zuvor schon üppigen Klanggartens, den er nunmehr seit gut fünf Jahren beackert.
Nach der EP Half Dreams nun also wieder ein vollwertiges Soloalbum, das aber trotz Solo-Vorsilbe anhebt mit viel kollektivem Gesang, sich überkreuzendem Wurzelwerk und fühlbarem Zusammenhalt: „We were young boys, smoking in the woods, I showed you how“, lautet die erste Zeile, die Sindri Már Sigfússon vor uns ausbreitet, um gleich danach quer durch besagten Garten zu zischen und am anderen Ende die Beleuchtung für seine persönliche Version von Stadion-Pop anzuknipsen. Oh ja, es stimmt: Ein Stück wie „What’s Wrong With Your Eyes“ klingt in der Tat wie für ein überdimensionales Stadion-Setting gemacht; der Track ist dermaßen groß und episch und eingängig, dass man sich fast schon selbst wie in Zeitlupe losjubeln sieht, wenn die Melodie dann doch noch ein letztes Mal einsetzt. „Es ging mir dieses Mal um Gefühlszustände, die man als Teenager durchlebt. Dieses Übertriebene, Dramatische – das ganze Auf und Ab eben. Deshalb auch die Blumen im Titel: zu ihnen greifen die Menschen in beiden Extremsituationen, bei feierlichen und traurigen Anlässen.“
Ein paar Alben und EPs und handgemachte Bart-Ersatzlösungen später – erst waren sie aus Papier, dann gehäkelt, und jetzt mag er sie gerne gewässert und bald schon wieder welk –, weiß Sin Fang offenbar ganz genau, wie man die ganz großen Emotionen heranzüchtet: im schüchternen Indie verwurzelt und doch massiv und laut, leicht verschroben gelegentlich und doch unbedingt auf die Zwölf, findet man hier eine ganze Reihe von Stücken zum Mitsingen, mehr von diesem satten Surround-Sound, der inzwischen ohne jeden Anflug von Unsicherheit auskommt. Anders gesagt: Flowers ist eine unmissverständliche Ansage, die ohne Indie- oder Island-Klischees auskommt und insgeheim auch beweist, dass kaputte Knast-Tattoos und eingängige Melodien, die wie berauschende Naturgewalten über unsere Ohren fegen, manchmal gar nicht so weit auseinander liegen.
Unterwegs im Gestrüpp finden sich Songs auf Lauer und im Anmarsch („Look At The Light“), verwilderter Power-Pop („Not Enough“), und auf dem Rückweg über diverse „Oh-uh-oh-uh-oohs“ (die sich seicht auf und ab bewegen wie die Hügel in der Ferne, von denen man seinen Blick irgendwie nicht abwenden kann) begegnet man auch schnelleren Kreaturen wie „Sunbeam“. „Weird Heart“ beschäftigt sich derweil mit den Dingen, die man mit zunehmendem Alter nicht mehr braucht („so many things don’t mean a thing to me“), während „Feel See“ ein Ruf nach Gleichgesinnten ist, während der Track sich wandelt und immer neue Gestalt annimmt, eben noch zögerlich wirkt, dann wieder optimistisch die Antwort auf die Frage zu erwarten scheint, die er stellt: „Is there someone that feels like me, that there’s nothing to feel or see?” Es gibt jede Menge – zu fühlen, zu sehen, zu entdecken. Zumindest hier, in diesem Garten.

Sin Fang: Flowers

Young Boys Sin Fang 3'34''
What's Wrong With Your Eyes Sin Fang 4'51''
Look At The Light Sin Fang 3'40''
Sunbeam Sin Fang 3'26''
Feel See Sin Fang 5'17''
See Ribs Sin Fang 2'54''
Catcher Sin Fang 4'18''
Everything Alright Sin Fang 4'09''
Not Enough Sin Fang 3'27''
Weird Heart Sin Fang 3'55''
Amiina Puzzle Sound Of A Handshake
LP: 16,99 €
CD: 5,00 € 9,99 €
incl. instant DL
The Range Potential Domino
LP+12": 24,99 €
LP: 11,00 € 21,99 €
ISAN Plans Drawn In Pencil Morr Music
CD: 5,00 € 9,99 €
incl. instant DL
Alpay Yekte Pharaway Sounds
CD: 9,50 € 18,99 €