Surf City

Surf City

Morr Music morr 087-cd
Incl. Instant Download
Preise inkl. 19 % USt, exkl. Versandkosten.
Sendungen außerhalb EU sind 15,96% günstiger.
Anachronismus gleich zu Beginn. Surf City wurden in einer Videothek, diesem aussterbenden Relikt eines analogen Zeitalters, gegründet. Als sich Davin Stoddard und Josh Kennedy beim abendlichen Zeittotschlagen in ihrer neuseeländischen Kleinstadt über den Weg gelaufen sind. Josh hatte gerade eine Soundkarte gekauft, Davin ein Vierspurgerät - von einem Studienkredit, der eigentlich hätte in Bücher investiert werden sollen. Vermutlich aber war das Geld so besser angelegt. Eine Investition in die Zukunft, die auch weit in die Vergangenheit reicht: Eine Hommage an das ewig junge Versprechen der Popmusik, nichts weniger ist diese Debüt-EP geworden. Stürmend und schlendernd, leichtfüßig, lakonisch, aus den Ärmeln geschüttelt. Unterproduziert und überbordend.
Die Einfachheit der großen Einfälle, the simplicity of sound, davon erzählt Surf City. Von der Essenz der Popmusik, wie sie Pavement und die Pixies, The Zombies oder The Jesus and Mary Jane als kleinsten gemeinsamen Nenner in sich tragen. Dass auch Brian Wilson ein Strandhaus in Surf City hat, ahnt jeder, der einmal die Brandung an die neuseeländische Küste hat schlagen hören. Jene legendäre Ära neuseeländischer Rockmusik, für die das Label Flying Nun und Bands wie The Clean oder Tall Dwarfs so prägend stehen, mussten sich die vier Musiker hingegen in der Rückschau erschließen. "Flying Nun is a household name for people that listen to music, but for those outside of that it's virtually unheard of. We didn't start listening to it till our late teens, it's still one of those things you have to discover."
Aber während Davin Stoddard das sagt, strafen seine Songs ihn Lügen. Diese rumpelnde Aufbruchsstimmung von "Headin' Inside" hätte genauso auch auf Flying Nun Records erscheinen können - nicht als nostalgische Reprise alter Zeiten, sondern als selbstbewusste Fortschreibung eines legendären Sounds.
So aber haben Surf City mit Morr Music eine kongeniale Heimat gefunden. Nicht nur, weil Flying Nun, seine Künstler und Bands sowie der von ihnen verkörperte DIY-Gestus auch von jenem soziokulturellen Klima erzählen, aus dem heraus Thomas Morr vor zehn Jahren sein Label gegründet hatte. Eigentlich zwangsläufig, dass auf Morr Music nun eine Band aus Neuseeland erscheint.

Surf City: Surf City

Headin' Inside Surf City 2'27''
Records Of A Flagpole Skater Surf City 2'55''
Dickshakers Union Surf City 3'25''
Canned Food Surf City 2'12''
Mt Kill Surf City 2'46''
Free The City Surf City 5'26''