Incl. Instant Download
Preise inkl. 19 % USt, exkl. Versandkosten.
Sendungen außerhalb EU sind 15,96% günstiger.
die besten dinge entstehen immer dann, wenn mehr oder minder unbewusst dinge zusammengeworfen werden, die ursprünglich so nicht zu einander zu gehören scheinen. im falle von teamforest ergibt eine melange aus, nach fast vergessenen neuseeland-grössen klingendem lo-fi und ratternden electronica-beats etwas so klassisches wie einen popsong mit allem was dazu gehört: eine feine, leicht melancholische melodie, die man nicht so leicht vergisst, zu herzen gehender gesang und ein paar komische instrumente wie banjo und synthiebläser. seinen ganz eigenen charme bezieht der track aus der widersprüchlichkeit, sich eine gewisse lo-fi-attitüde auch bei den elektronischen elementen vorzubehalten. hier geht es schliesslich um den moment, der mit etwas glück ewig dauern kann.
die b-seite rundet den eindruck in richtung schwermütiger, mit einem pastellfarbenen hoffnungsschimmer am horizont versehener und dabei gelassen groovender electronica ab - vielleicht eine leichte verbeugung in richtung boards of canada.
teamforest ist philipp bückle aus dortmund dessen bisheriger output in einer handvoll singles auf diversen labels besteht. dazu kommen einige compilationbeiträge sowie remixarbeiten für so unterschiedliche bands wie missouri und kinderzimmer productions. musikalische vorlieben fanden in seiner noch kurzen vergangenheit bislang in der postrock-band jefferson und in dem drone-noise project forest ausdruck.

Teamforest: Home

Home Teamforest 5'34''
I Cannot Care As Much As I´d Like To Teamforest 3'30''