Incl. Instant Download
Preise inkl. 19 % USt, exkl. Versandkosten.
Sendungen außerhalb EU sind 15,96% günstiger.
Nach zehn Jahren, sechs Alben, zahllosen EPs, Singles und unzähligen Amerika- und Europatourneen könnte man meinen, eine Band zu kennen. Nicht so bei American Analog Set. Mit Set Free hat die Band aus Austin/Texas nun genau das Album eingespielt, das ihnen schon seit fast einem Jahrzehnt in den Köpfen steckt. Ohne Zeitbegrenzung, Label oder Geld und trotz großer räumlicher Distanz zwischen den einzelnen Bandmitgliedern gab es bei diesem Album keine Kompromisse. Das Ergebnis des transkontinentalen Kompositions- und Aufnahmeprozesses, Set Free, ist gleichzeitig ihr bisher stärkstes und überraschendstes Werk und markiert den Höhepunkt vieler Jahre gemeinsamen Zusammenspiels und (Zusammen)wachsens als Musiker und Band. Aber zurück zu den Anfängen, zurück zur Geschichte von Set Free…
Als Ken im Herbst 2003 nach New York zog, um an der Columbia Universität seinen Doktor in Biochemie zu machen, fand er nebenbei noch genügend Zeit, um gemeinsam mit Ben Gibbard (Death Cab For Cutie, Postal Service) die CD/EP Home aufzunehmen, Styrofoams Nothing Lost seine Stimme für den herausragenden Track Front To Back zu leihen und den Belgier auch auf Tour in Europa und den Vereinigten Staaten zu begleiten. Darüber hinaus wurde die Songs of Hurt and Healing-EP veröffentlicht, mit einer neuen Version von The Postman sowie zwei bisher unveröffentlichten American Analog Set-Stücken. Die eigentlichen Aufnahmen für Set Free fanden schließlich zwischen 2004 und 2005 an insgesamt fünf verschiedenen Orten statt - in Wohnzimmern, Schlafzimmern und (erstmals) sogar in einem professionellen Tonstudio. Nach insgesamt zwölf Monaten war Set Free dann fertig fürs Presswerk - mehr Zeit hatte die Band noch nie auf einen Tonträger verwendet.
Mit ihren ersten drei Platten hatten sich AmAnSet schon eine immer größere Fangemeinde erspielt, und die unwiderstehlichen Hooklines ihres herausragenden 2001er Albums Know By Heart zogen schließlich auch die Kritiker in ihren Bann, die auch die ruhigen Klanglandschaften des Nachfolgers Promise Of Love zu schätzen wussten. Beim genauen Hinhören wird deutlich, dass diese zwei Alben darüber hinaus einen bewussten Bogen zu Set Free spannen.
Während Know By Heart noch Lektionen über die schlimmsten Aspekte des Verliebens erteilt, führt Promise Of Love diese Thematik fort und konzentriert sich auf die traurigen Aktionen, zu denen man sich hinreißen lässt, um wieder Liebe zu verspüren, wenn sie sich einmal davongeschlichen hat. Auf ganz eigene Weise vervollständigt Set Free diesen Zyklus mit zwölf Songs, die beschreiben, wie man über etwas hinwegkommt, das niemals verschwindet.
Schon die ersten Takte des Eröffnungstracks Always Wins, auf dem sich Kennys gedämpfte Stimme mit Marks zart optimistischem Schlagzeug mischt, zeigen deutlich, dass es sich hier um ein echtes American Analog Set-Album handelt. Aber während ein wunderschöner Song dem nächsten folgt, wird noch klarer, dass dies keinesfalls nur ein weiteres Werk des Austin/Texas-basierten Quintetts darstellt. Mit Set Free ist ihnen fraglos ihr bestes Album gelungen. Fragil, vielschichtig, scheinbar schwerelos, dennoch allumfassend. Set Free ist das Werk einer Band, die jeden Aspekt ihres Songwritings, ihrer Instrumentierung und Produktion perfekt im Griff hat, und lässt dabei sämtliche Stärken jedes einzelnen Bandmitglieds klar hervortreten. Trotz der räumlichen Distanz ist Set Free die bisher rundeste und geschlossenste Platte, die die Band im Laufe ihrer 10-jährigen Karriere zusammen eingespielt hat. Und mit neuem Label in der amerikanischen Heimat sowie (endlich) richtigen Vertretungen in Europa, Japan und Australien, kann dieses kleine Meisterwerk nun auch ein größeres Publikum erreichen.
Neulingen ermöglicht Set Free einen exzellenten Einstieg in AmAnSets beste Seiten. Und für jene, die die Band schon länger kennen und lieben, ist dies das Album, auf das sie 10 Jahre lang gewartet haben.

The American Analog Set: Set Free

Born On The Cusp The American Analog Set 3'28''
Immaculate Heart I The American Analog Set 2'39''
Immaculate Heart II The American Analog Set 2'12''
Cool Kids Keep The American Analog Set 3'44''
She´s Half The American Analog Set 4'29''
Jr The American Analog Set 3'41''
Play Hurt The American Analog Set 4'32''
(Theme From) Everything Ends The American Analog Set 2'15''
Sharp Briar The American Analog Set 2'42''
The Green Green Grass The American Analog Set 3'32''
First Of Four The American Analog Set 3'04''
Fuck This... I´m Leaving The American Analog Set 5'18''
Night Moves Pennied Days Domino
LP+10": 13,00 € 25,99 €
LP: 11,00 € 21,99 €
Benni Hemm Hemm Beginning End A Number Of Small Things
7”: 2,50 € 4,99 €
incl. instant DL